Herzlich willkommen beim

Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie
Heidelberg-Mannheim e. V. (IPP)

Seit 1969 bilden wir Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) aus. Unser aktuelles Angebot enthält unterschiedliche Möglichkeiten der Fortbildung sowie der Aus- und Weiterbildung bzw. Zusatzqualifikation in analytisch begründeten Psychotherapieverfahren. Das IPP ist sowohl als staatliche Ausbildungsstätte für psychologische Psychotherapeuten als auch als ärztliche Weiterbildungseinrichtung anerkannt.

Außerdem nimmt die Beschäftigung mit sozio-kulturellen und politischen Themen aus psychoanalytischer Perspektive einen breiten Raum ein. Das IPP ist Mitveranstalter der Reihen „Psychoanalyse und Film“ in Heidelberg und Mannheim und Mitherausgeber des Journals „Psychoanalyse im Widerspruch“.

Zum Institut gehört eine psychotherapeutische Ambulanz für Erwachsene. Hier bieten wir Hilfe und Klärung in seelischen Krisen und belastenden Situationen, psychotherapeutische Diagnostik sowie die Vermittlung von Psychotherapieplätzen an.



Aktuelle Informationen | Veranstaltungen

Tagungen | Vorträge

28.03.2019 „Apokalyptische Ängste und ihre Bewältigung am Beispiel einer populären US-amerikanischen Fernsehserie“– Vortrag von Prof. Svenja Taubner, IPP Heidelberg, Alte Bergheimer Str. 5, 69115 Heidelberg, 20:30 Uhr

18.05.2019  „Von der „Unfähigkeit zu trauern“ bis zur „Willkommenskultur“ - Zur psychopolitischen Geschichte der Bundesrepublik“ – Vortrag von Prof. Hans-Jürgen Wirth (Gießen/Frankfurt), Hörsaal der Psychiatrie, Voßstr. 4, Haus 1, 69115 Heidelberg, 20 Uhr

24.05.2019 „Psychotherapie im Alter“ – Vortrag von Prof. Hartmut Radebold (Kassel), Hörsaal der Psychiatrie, Voßstr. 4, Haus 1, 69115 Heidelberg, 20 Uhr

20.09.2019 „Väter“ – Vortrag von Prof. Inge Seiffge-Krenke (Gießen), Hilde-Domin-Saal, Stadtbücherei Heidelberg, Poststr. 15, 69115 Heidelberg, 20 Uhr

 

Aktuelles Semesterprogramm

WS 2018/2019

Aktuelle Infos zum Vorlesungsprogramm – einfach als PDF-Datei herunterladen

SS 2019

Seminarangebot im Sommersemster 2019 – einfach als PDF-Datei herunterladen

Filmreihe – Psychoanalyse und Film

27.03.2019 | Heidelberg
„Styx“ – Eine Notärztin in Not
(D/A 2018, 94 Min., Regie: Wolfgang Fischer)
vorgestellt von Konrad Haeberle

24.04.2019 | Heidelberg
„Transit“ – Flüchtlingsdrama nach dem Roman von Anna Seghers
(D/F 2018, 102 Min., Regie: Christian Petzold)
vorgestellt von R. Zimmer

29.05.2019 | Heidelberg
„Innen Leben / Insyriated“ – 24 Stunden im Leben eingeschlossener syrischer Zivilisten
(Bel/F/Lib 2017, 86 Min., Regie: P. van Leeuw)
vorgestellt von Edeltraud Tilch-Bauschke

26.06.2019 | Heidelberg
„Das schweigende Klassenzimmer“ – Die unterschiedliche Darstellung des Ungarn-Aufstand 1956 in  West- und Ostmedien hat fatale Folgen
(D 2018, 111 Min., Regie: Lars Kraume)
vorgestellt von Mirjam Liepmann