Psychoanalyse und Film

Aktuell kann die o.g. Filmreihe wegen des Corona-Lockdowns nicht live durchgeführt werden. Sobald es zu einer Lockerung der Bestimmungen kommt, wird das Programm, beginnend mit dem Film des entsprechenden Monats, im Gloria-Kino fortgesetzt

 

Heidelberg + mehr

Mannheim + mehr

Psychoanalyse und Film – Heidelberg

Die Veranstaltungsreihe „Psychoanalyse und Film” wurde vom Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e.V., dem Institut für Psychoanalyse Heidelberg-Karlsruhe sowie dem Heidelberger Institut für Tiefenpsychologie ins Leben gerufen. In Heidelberg besteht eine Zusammenarbeit mit dem Filmtheater Gloria.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20.00 Uhr mit einer kurzen Einführung zum Film, die Filmvorführung startet etwa 10 Minuten später. Nach der Vorstellung folgt eine psychoanalytische Filminterpretation durch die Referenten mit anschließender Gelegenheit zur Diskussion. Für die Vorstellungen in Heidelberg empfehlen wir, Karten im Voraus zu reservieren unter Telefon 06221 25319 oder Fax 06221 164785 (Gloria Filmtheater). In der Regel werden den Mitgliedern der Institute 1-2 Tage vor der jeweiligen Vorstellung Informationen zum gezeigten Film gemailt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.gloria-kamera-kinos.de/psychoanalyse-und-film.php.

Termine

28.04.2021
Der Junge muss an die frische Luft (D 2018. 100 Min. R.: Caroline Link)Ein kleiner Junge zwischen Ruhrpott-Idylle und Familientragödie.
Vorgestellt von Sabine Ameskamp

 

Vorschau

19.05.21 (wegen den Pfingstferien 1 Woche früher als sonst)
Die Erfindung der Wahrheit (USA 2017. 132 Min. R.: John Madden) Eine skrupellose Lobbyistin im Washingtoner Politdschungel
Vorgestellt von Bernd Banholzer

30.06.21
Undine (D 2010. 89 Min. R.: Christian Petzold) – DerKampf gegen den Sog des Mythos. Ein Liebesmärchen im modernen Berlin
Vorgestellt von E. Tilch-Bauschke

29.09.2021
Lara (D 2010. 98 Min. R.: Jan-Ole Gerster) – Das Elend eines nicht gelebten Lebens
Vorgestellt von Daniel Nakhla

27.10.2021
Joker (USA 2019. 122 min. R.: Todd Phillips) – Höllenfahrt ins Böse. Leben und Qualen eines tragischen Clowns.
Vorgestellt von Reiner Reffert
 
24.11.2021
Die Tochter (D/Gr 2018. 103 Min. R.: Mascha Schilinski) – Das Drama eines Trennungskindes im konfliktreichen Beziehungsgeflecht von Vater, Mutter und Tochter.
Vorgestellt von Rose Schwalm (Kinder- und Jugendlichenpsychoanalytikerin)

Psychoanalyse und Film – Mannheim

Die Veranstaltungsreihe „Psychoanalyse und Film” wurde vom Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e.V., dem Institut für Psychoanalyse Heidelberg-Karlsruhe sowie dem Heidelberger Institut für Tiefenpsychologieins Leben gerufen. In Mannheim besteht eine Zusammenarbeit mit dem Cinema Quadrat.

Die Veranstaltungen im Cinema Quadrat beginnen jeweils um 19.30 Uhr mit einer kurzen Einführung zum Film, die Filmvorführung startet etwa 10 Minuten später. Nach der Vorstellung folgt eine psychoanalytische Filminterpretation durch die Referenten mit anschließender Gelegenheit zur Diskussion. Vorstellungen sind nicht erforderlich. In der Regel werden den Mitgliedern der Institute 3-4 Tage vor der jeweiligen Vorstellung Informationen zum gezeigten Film gemailt.

Termine

Das Cinema Quadrat in Mannheim ist derzeit bis auf Weiteres geschlossen. Wir werden Sie über neue Entwicklungen informieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Vorschau

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das für Januar 2021 geplante 19. Filmseminar über die französische Regisseurin Claire Denis nicht stattfinden. Als neuer Termin war der 04. - 06. Juni 2021 vorgesehen. Aufgrund des aller Wahrscheinlichkeit nach auch im Juni noch nicht wieder normalen Kinobetriebs müssen wir auch diesen Termin absagen, d.h. das Filmseminar findet nicht mehr in diesem Jahr statt. Es wird vom 14. - 16. Januar 2022 nachgeholt.