Psychoanalyse und Film

In langjähriger Tradition präsentieren das Gloria-Kino in Heidelberg und das Cinema Quadrat in Mannheim monatlich einen ausgewählten Film. Aufgrund der Corona-Pandemie kann es kurzfristig zu Änderungen kommen. Bitte beachten Sie dazu die Webseiten der Kinos.
 

Heidelberg + mehr

Mannheim + mehr

Psychoanalyse und Film – Heidelberg

Die Veranstaltungsreihe „Psychoanalyse und Film” wurde vom Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e.V., dem Institut für Psychoanalyse Heidelberg-Karlsruhe sowie dem Heidelberger Institut für Tiefenpsychologie ins Leben gerufen. In Heidelberg besteht eine Zusammenarbeit mit dem Filmtheater Gloria (Hauptstraße 146).

Die Veranstaltungen - immer mittwochs - beginnen jeweils um 20.00 Uhr mit einer kurzen Einführung zum Film, die Filmvorführung startet etwa 10 Minuten später. Nach der Vorstellung folgt eine psychoanalytische Filminterpretation durch die Referenten mit anschließender Gelegenheit zur Diskussion. Für die Vorstellungen in Heidelberg empfehlen wir, Karten im Voraus zu reservieren unter Telefon 06221 25319 oder Fax 06221 164785 (Gloria Filmtheater). In der Regel werden den Mitgliedern der Institute 1-2 Tage vor der jeweiligen Vorstellung Informationen zum gezeigten Film gemailt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.gloria-kamera-kinos.de/psychoanalyse-und-film.php.

Termine

29.09.2021
Lara (D 2010. 98 Min. R.: Jan-Ole Gerster)Das Elend eines nicht gelebten Lebens
Vorgestellt von Daniel Nakhla

27.10.2021
Joker (USA 2019. 122 min. R.: Todd Phillips) – Höllenfahrt ins Böse. Leben und Qualen eines tragischen Clowns.
Vorgestellt von Reiner Reffert
 
24.11.2021
Systemsprenger (D 2019. 116 min. R.: Nora Fingscheid) –Ein Kind außer Kontrolle - Aus dem Leben eines schwer traumatisierten Mädchens.
Vorgestellt von C. Pop und K. Kruse (Gastreferentinnen aus Saarbrücken)

26.01.2022
Undine (D/F 2019, 90 Min. R.: Christian Petzold) - Kamp gegen den sog des Mythos. Eine Liebesgeschichte im modernen Berlin.
Vorgestellt von E. Tilch-Bauschke

23.02.2022
Der Rausch
(S/DK/NL 2020, 116 Min., R.: Thomas Vinterberg) 4 Lehrer und ein Alkoholexperiment.
Vorgestellt v. B. Banholzer

30.03.2022
Ich bin Dein Mensch
(D 2021, 108 Min., R.: Maria Schrader) - Eine tiefgründige Komödie über das Zusammenleben von Mensch und Maschine.
Vorgestellt von H. Däuker und I. Kuderer

Psychoanalyse und Film – Mannheim

Die Veranstaltungsreihe „Psychoanalyse und Film” wurde vom Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Heidelberg-Mannheim e.V., dem Institut für Psychoanalyse Heidelberg-Karlsruhe sowie dem Heidelberger Institut für Tiefenpsychologieins Leben gerufen. In Mannheim besteht eine Zusammenarbeit mit dem Cinema Quadrat ( K1, 2 in Mannheim).

Die Veranstaltungen im Cinema Quadrat - immer sonntags - beginnen jeweils um 19.30 Uhr mit einer kurzen Einführung zum Film, die Filmvorführung startet etwa 10 Minuten später. Nach der Vorstellung folgt eine psychoanalytische Filminterpretation durch die Referenten mit anschließender Gelegenheit zur Diskussion. Vorbestellungen sind nicht erforderlich. In der Regel werden den Mitgliedern der Institute 3-4 Tage vor der jeweiligen Vorstellung Informationen zum gezeigten Film gemailt. Aktuelle Informationen gibt es auch auf der Webseite des Kinos:  https://www.cinema-quadrat.de/programm/vorschau/

Termine

19.09.2021
Leid und Herrlichkeit
(Spanien 2019, 114 min. R.: Pedro Almodóvar),
Vorgestellt von Edeltraud Tilch-Bauschke (Heidelberg) 

07.11.2021
La Grande Bellezza – Die große Schönheit
(Italien 2013, 141 min. R.: Paolo Sorrentino),
Vorgestellt von Anja Guck-Nigrelli (Ludwigshafen)

05.12.2021
Bernadette (USA 2019, 111 Min. R.: Richard Linklater),
Vorgestellt von Gaby Brandner (Heidelberg) und Astrid Gabriel (Dossenheim)

Freitag, 14.01. – Sonntag, 16.01.2022
»Im Dialog: Psychoanalyse und Filmtheorie«
Filmseminar zur Regisseurin Claire Denis (Frankreich)

13.02.2022
Parasite
(Südkorea 2019. 132 min. R.: Bong Joon-ho),
Vorgestellt von Alexandre Métraux (Dossenheim) und Gerhard Schneider (Mannheim)

06.03.2022
A Serious Man (
USA 2009. 105 min. R.: Ethan und Joel Coen),
Vorgestellt von Christiane Schrader (Frankfurt)